Gostner Martin

de.wikipedia.org/wiki/Martin_Gostner

Biografie
geboren 1957 in Innsbruck
seit 2001 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft
lebt und arbeitet in Innsbruck

Einzelausstellungen (Auswahl)
2006 Futurum exactum, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin (äD)
2005 Ein entspanntes Feld, Ar/ ge Kunst Galerie Museum, Bozen (D)
2005 Ich hatte die Farbe der Wiese, Galerie Johann Widauer, Innsbruck
2003 Of Milk And Honey, Museum Folkwang, Essen (D)
2003 Karma again, Gabriele Senn Galerie, Wien
2002 Seitlich aus der Requisite kommend, Galerie im Taxispalais, Innsbruck
2001 Kupferpfandl – und darüber, Secession Wien
2000 Apparat für Sonntag, Rupertinum, Salzburg
2000 Video 14, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
1998 Erinnerung weich, Kölnischer Kunstverein, Köln (D)
1998 Altes, liebes Schlachtfeld, Galerie Hoffmann & Senn, Wien
1997 öde Galle, Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen (D)
1997 Guten Tag, kaufen Sie auch Skulpturen? Galerie Hamelehle & Ahrens, Stuttgart (D)
1996 Stepping Into the Shit of History, Galerie Giorgio Persano, Turin (I)
1995 Vacant Posessions, Erratic Boulders, Studio Oggetto, Mailand (I)
1995 I.M. Zebra, Galerie Sophia Ungers, Köln (D)
1994 Thesen der Gegenreformation, Forum Stadtpark, Prag

Gruppenausstellungen (Auswahl ab 2000)
2006 Die Neue Sammlung, Zweite Präsentation, Kunstakademie Düsseldorf, Akademiegalerie (D)
2006 Quadriennale Düsseldorf, Pavillon der Bildhauerei, Düsseldorf (D)
2005 Entdecken und Besitzen, Museum Moderner Kunst, Wien (Kat.)
2005 Blancanieves y los siete enamitos, Fundación Marcelino Botín, Santander (E)
2005 Arbeit*, Galerie im Taxispalais, Innsbruck, (Kat.)
2005 Artist Books Revisited, Printed Matter, New York, Art Metropole, Toronto
2004 Funky Lessons, Büro Friedrich, Berlin/ BAWAG Foundation, Wien (Kat.)
2004 Foto, Video, Mixed Media 2, DaimlerChrysler Contemporary, Berlin (D) (Kat.)
2003 Bankett, ZKM Karlsruhe (D) (Kat.)
2002 Je veux, One Star Press, Palais Tokyo Paris (F) (Kat.)
2001 Unter freiem Himmel, Galerie E.&K. Thoman, Skulptur im Schloßpark Ambras
2000 Die Natur der Dinge, Kunstraum Dornbirn (Kat.)

Kataloge / Bibliografie (Auswahl)
2004 Of Milk And Honey, Museum Folkwang Essen, Texte: Joerg Heiser, Necmi Sönmez, Martin Gostner, Richter Verlag, Düsseldorf
2002 Seitlich aus der Requisite kommend / Coming Out Of The Props Sideways,
Galerie im Taxispalais Innsbruck, Reihe Cantz, Texte: Silvia Eiblmayr, Martin Gostner, Udo Kittelmann, Martin Prinzhorn, Hatje Cantz Verlag
2001 All I See I Cover, Neue Galerie Graz, steirischer herbst, Texte: Norbert Brunner, Elisabeth Fiedler, Graz
2001 Kupferpfandl – und darüber, Secession Wien, Texte: Frank Frangenberg, Matthias Herrmann, Wien
1998 Martin Gostner, Galerie Giorgio Persano, Texte: Thomas Kling, Rainer Metzger, Enrico, Pedrini Renate Wiehager, Edizioni Giorgio Persano,Turin
1995 La Bohème, Edition Bolzano/Bolzano Nr. 3 , Text: Martin Gostner, Köln
1994 Thesen der Gegenreformation, Forum Stadtpark Praha, Text: Elisabeth Fiedler, Graz
1992 Martin Gostner, Galerie Christian Gögger, Galerie im Scharfrichterhaus, Galerie Sophia Ungers, Text: Udo Kittelmann, Köln / München .
1984 Martin Gostner, R.E.M., Wien . (vergriffen/out of print)