Groschup Sabine

www.sabinegroschup.at

Biografie
geboren 1959 in Innsbruck
seit 1998 Mitglied der Tiroler Künstler*schaft

Die Lassnig-Schülerin Groschup arbeitet als bildende Künstlerin gattungsübergreifend und ist mit Malerei, Videokunst, Installationen, Textilarbeiten und Fotografie international präsent. Einzelausstellungen und Beteiligungen führten sie in den letzten Jahren nach New York, Seoul, Zagreb, Karlsruhe, Berlin, Prag, Kopenhagen, Ostrava, Roanoke, Halberstadt, Amsterdam, München, Bozen, New Orleans, Schaffhausen, Istanbul, Venedig, Bremen und Lausanne. Als Filmemacherin zählt sie zu den renommiertesten Vertreterinnen des künstlerischen Animationsfilms, realisiert aber auch Experimentalfilme und Dokumentationen. Als Schriftstellerin ist sie fiktionale Erzählerin, Lyrikerin und Essayistin. Sabine Groschup erhielt 2012 den Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für ihr künstlerisches Schaffen. Sabine Groschup lebt und arbeitet in Wien

Einzelausstellungen (Auswahl)
2019 AUF_WÜHLEND_FÜHLEND (Arbeitstitel), RLB Kunstbrücke, Innsbruck
2018 Upcoming: Self-awareness (u. dgl.), in: Sabine Groschup und Paul Albert Leitner: Two Sophisticated Austrian Artists in Self-Portraits, Wanderausstellung, #4: Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz (AT)
2017 Augen sprechen Tränen reden (F. M. gewidmet), 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen, Literaturhaus Wien (AT)
2017 And I Find Me, SCHAURAUM Angewandte im MQ Wien (AT)
2017 Personal Stories, in: I.Gaier_S.Groschup_stories, Galerie Frewein-Kazakbaev, Wien (AT)
2016/2017 Self-awareness (u. dgl.), in: Sabine Groschup und Paul Albert Leitner: Two Sophisticated Austrian Artists in Self-Portraits, Wanderausstellung, #3: Kunstwerkstatt Lienz (AT); #2: Galerie am Polylog, Wörgl (AT); #1: Kunstraum Mitterhofer, San Candido/Innichen (IT)
2016 Sewer Poetry, Licht.Kunst.Raum, Wien (AT) (anlässlich von freq_out 12 [the last edition])
2016 (JC{639}) ½ Edition Etc., Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (AT) und Galerie artdepot, Innsbruck (AT) (Katalog)
2015 These Foggy Days – Sweet Lady of Darkness Extended, Galerie Michaela Stock, Wien (AT) (Katalog)
2014 Metamorphose 0’50’’, artdepot @ SALON 41, Innsbruck (AT)
2014 Regen in mir, Sternstudio Gallery, Wien (AT)
2014 Gebt uns Licht, MUSAO – Museum auf Abwegen Ottakring, Wien (AT)
2013 (JC{639}) Etc., John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt, Halberstadt (DE), (Katalog mit DVD)
2013 Fast and Curious, Galerie Michaela Stock, Wien (AT)
2013 Sehnsucht in das Grün, ASIFAKEIL, MuseumsQuartier Wien (AT)
2013 Wir sind Wien: 23 Ateliers – Besuche in KünstlerInnenatliers, Wien (AT)
2004 Personale mit Ausstellung beim Int. Filmfestival „Anifest“, Trebon (CZ)
„Ghosts“, georg weckwerth__TEMPORÆRE GALERIE, Wien
2002 Fünfzehn Minuten, Stadtturmgalerie, Innbruck
1999 Rauminstallation mit Malerei, Café Corso, Innsbruck
1998 Ronaldo-x2m-Clon-Zyklus, Städtische Galerie im Andechshof, Innsbruck
1995 Städtische Galerie im Andechshof, Innsbruck
1991 Städtische Galerie im Andechshof, Innsbruck
1990 Galerie Zeitkunst, Kitzbühel

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
2018/19 Thinking Machines. Ramon Llull and the ars combinatoria, EPFL ArtLab, Lausanne
2018-19 DIA-LOGOS: Ramon Llull und die Kunst des Kombinierens, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe
2017 #JohnCageSTEPS, Cage-Haus der John-Cage-Orgel-Stiftung Halberstadt
Künstlerbücher für Alles, Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen
2016 Artists without Borders, Österreichisches Kulturinstitut Istanbul
2012 Malerei Objekte Film Mixed Media, Galerie Nothburga, Innsbruck
2006 Candy Bar, Galerie Stock, Wien
2005 Seewhatisee, Kunsthandel Stock, Wien
2005 Soho in Ottakring + georg weckwerth_TEMPORÆRE GALERIE, Wien
2004 DonauWelten, MQ Wien
2004 Floral, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck
2003 Fehlschläge – Ein Exkurs über das Scheitern, Forum Stadtpark, Graz
2002 In Liebe, Dein…, Schloß Büchsenhausen, Innsbruck
1999 Remember Ansgar, Forum Stadtpark, Graz (anschl. im Kunstraum Offenbach, Kunstraum Goethestraße, Linz)
1998 Niederösterreichische Landesausstellung, Schloß Kirchstetten
Ratsgebäude der Europäischen Union, Brüssel, Belgien
1995 Neuankäufe des Bundes, Parlament, Wien
1993 lo(o)s gelöst, Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
1992 Sanart 92, Ankara/Istanbul, Türkei
1988 Mit Blick voraus, Steirischer Herbst, Graz

Kataloge / Bibliografie / Veröffentlichungen (Auswahl)
2005 Alicia und die Geister, Czernin Verlag, Wien
1998 Städtische Galerie im Andechshof, Innsbruck
1993 lo(o)s gelöst, Magazin Film Video Art Architecture No 0, Wien
1992 Galerie Trabant 1978-92, Wien
1991 Städtische Galerie im Andechshof, Innsbruck
1989 Wienedig, Messepalast, Wien
1988 Mit Blick voraus, Steirischer Herbst, Graz
1983 Feminale 1, Hochschule für angewandte Kunst, Wien

Preise / Auszeichnungen / Stipendien
1988 Wiener Filmpreis der VIENNALE für die Animationsfilmgruppe ASIFA.

Zahlreiche Werk- und Auslandsstipendien des Österreichischen Staates und des Landes