Lorenz Leonhard

leonard-lorenz.com

Biografie
geboren 1948 in Tristach
1964-68 Bildhauerschule Elbigenalp, Tirol
1970-76 Akademie für bildende Kunst in München (D) bei Prof. Brenninger, Prof. Ladner
1976 Diplom Meisterschüler bei Prof. Hans Ladner
seit 1974 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft
lebt und arbeitet in Neufahrn (D)

Einzelausstellungen (Auswahl)
2002 Galerie Groll, Naarden (NL)
1999 Galerie Spitalskirche, Lienz
1996 Galerie M, Berlin (D)
1994 Salon de Mars, Paris (F)
1992 Samuelis Baumgarte Galerie, Bielefeld (D)
1989 Bildhauergalerie Messer-Ladwig, Berlin (D)
1989 Dome Gallery, New York (USA)
1988 Schloss Bruck, Lienz
1984 Carinthischer Sommer, Ossiach
1970 Städtische Galerie, Lienz

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
1996 Galerie Ludwig Lange, Berlin (D)
1995 Fiac, Paris (F)
1992 Galerie Leo Coppi, Berlin (D)
1991 Haus der Kunst, München (D)
1988 Galerie Zentrum, Wien
1986 Edition de Beauclaire, München (D)
1986 Residenz, München (D)
1983 Galerie Heseler, München (D)
1982 Kunstpavillon Innsbruck
1978 Georg Trakl Haus, Salzburg

Großskulpturen
2000 Transparenz des Seins, Landtag, Klagenfurt
1999 Brunnen, Erfurt (D)
1994 Focus II, Bronzeskulptur, Bodensee
1993 Focus I, Bronzeskulptur vor dem Gebäude der Telekom, Frankfurt/a.M. (D)
1992 Schmetterlings-Brunnen, Lienz
1984-86 Skulptur in der Frauenklinik, Innsbruck