Millonig Helmut

www.alpha2000.at/millonig

Biografie
geboren 1928 in Wattens
Gewerbeschule Innsbruck, Bildhauerei
1943-51 Akademie der bildenden Künste, Wien (Prof. Pontiller, Prof. Wotruba, Prof. Boeckl)
seit 1947 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft
1987 Verleihung des Berufstitels „Professor“ vom Bundesministerium
lebt und arbeitet in Innsbruck (Atelier: Bildgasse 1, Innsbruck, Tel. 0512-288726, Fax 908096)

Einzelausstellungen (Auswahl)
2004 Schloss Vösendorf (NÖ)
2003 Weiherburg, Innsbruck
2003 Botanischer Garten, Innsbruck
1998 Weiherburg, Innsbruck
1995 Tiergarten Schönbrunn, Wien
1994 Schloss Marcheck (NÖ)
1994 Weiherburg, Innsbruck
1988 Kunstpavillon, Innsbruck
1987 Schloss Lengberg, Nikolsdorf
1983 Weiherburg, Innsbruck

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
2004 ARTInnsbruck (Kunstmesse), Galerie Schafferer, Innsbruck
1998 Kongresshaus Innsbruck
1995 Kongresshaus Innsbruck, Galerie Böck
1992 Kongresshaus Innsbruck
1990 „Tirolwoche“, Chicago (USA)
1987 Kongresshaus Innsbruck, Galerie Böck
1972 „Kunstschaffen in Holz“, Reutte
1970 Volkskunstmuseum, Innsbruck
1966 Hofgarten Innsbruck
1963 Kunstpavillon, Innsbruck

Bibliographie
1989 Helmut Millonig von Mag. Heide Pfennigbauer (zum 70. Geburtstag)
1988 Helmut Millonig von Dr. Helga Reichart, Tyrolia (zum 60. Geburtstag)

Preise / Auszeichnungen (Auswahl)
2009 Kulturehrenzeichen der Stadt Innsbruck
2000 Wettbewerb Brunnen Lavant (Ausführung)
1996 Wettbewerb Krankenhaus Schwaz (Ausführung)
1992 gemalte Kreuzwegstationen für Lavant (Ausführung)
1986 Wettbewerb ASTAG Arlberg (Ausführung)
1982 Wettbewerb Hauptschule Hötting West (Ausführung)
1979 Wettbewerb Pädak Innsbruck (Ausführung)
1965 Wettbewerb Brunnen Schwaz, 2. Preis
1964 Wettbewerb Altersheim Pradl, Innsbruck, 1. Preis (Ausführung)
1964 Wettbewerb Brunnen Olympisches Dorf, 2. Preis

Kunst am Bau / Kunst im öffentlichen Raum (Auswahl)
2004 Denkmal Martin Knoller (Bronze), Steinach
2000 Brunnenanlage (Bronze, Granit), Vorplatz Gemeindehaus Lavant
1999 Brunnen (Bronze, Granit), Vorplatz Raiffeisenkasse Nikolsdorf
1997 Mutter mit zwei Kindern (Bronze, 2,3 m), Krankenhaus Schwaz
1988 Totenkapelle, Nikolsdorf
1981 Nikolaus (Sandstein, 2,3 m), Berufsschule St. Nikolaus, Innsbruck
1979 zwei Studierende (Marmor, 2 m), Pädak Innsbruck
1972 Mutter mit zwei Kindern (Marmor, 2,5 m), An-der-Lan Straße, Innsbruck
1970 Nothburga (Bronze, 1,8 m), Stadtbrunnen Rattenberg
1964 zwei Schwäne (Bronze), Altersheim Pradl, Innsbruck
1953 Nikolaus (Marmor), St. Nikolaus – Brunnen, Innsbruck