Riess Thomas

www.thomasriess.com

Biografie
geboren 1970 in Zams
Institut für Bildende Kunst, Kunst- und Werkpädagogik, Klasse für Grafik bei Prof. Herbert Stejskal, Universität Mozarteum, Salzburg
seit 2002 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft
lebt und arbeitet in Innsbruck

Einzelausstellungen und Projekte (Auswahl)
2004 Stadtturmgalerie, Innsbruck
2003 Galerie Kunstmagazin Hell, Bruck/Mur
2003 Felsgalerie, Haiming
2003 Galerie Gmünd, Gmünd
2003 Städtische Galerie im Mirabellgarten, Salzburg
2002 Galerie im Mesnerhaus, Längenfeld
2001 Galerie im Andechshof, Innsbruck
2001 Galerie 2001, Stainach/Irdnig
2001 Galerie Eboran, Salzburg
2000 Galerie Das Zimmer, Salzburg

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
2004 Kunstpavillon, Innsbruck
2004 Galerie Art dependent, Meran (I)
2004 Kunst im öffentlichen Raum, Slavonice (CZ)
2004 Galerie Renu, Silz (mit Mairamhof, Nepo-Stieldorf)
2004 Galerie Kunstmagazin Hell, Bruck/Mur
2003 Galerie art dependent, Meran (I)
2002 Kunst im öffentlichen Raum, Meran (I)
2001 KHG, Salzburg
2001 5. Tiroler Kunstgala, Kongresshaus Innsbruck
2000 Burg Lipnice, Libnice (CZ)
2000 Galerie Romanischer Keller, Salzburg
2000 10×10 konkret! Projekt zur Erforschung kultureller Grenzgebiete. Hall i. T.
2000 Galerie 5020, Videopräsentation zum Thema ‚politisches Bewusstsein’, Salzburg
2000 Künstlerhaus Salzburg, Jahresausstellung Salzburger Kunstverein

Kataloge / Bibliografie (Auswahl)
2003 Thomas Riess, 1sichten, Malerei und Zeichnung mit Beiträgen von Günther Moschig, Heinz Drusowitsch und Beate Mayr
2003 Kunstmagazin Hell, Fünf
2001 Galerie im Andechshof, ausgestellte Künstler 2001
Kunst am Bau / Kunst im öffentlichen Raum
1999 Brunnenobjekt (mit C. Schmid) Stams

Preise / Auszeichnungen /Stipendien
2003 Initiator Felsgalerie Haiming (mit Mag. Werner Kräutler)
2001 Stipendium des Landes Tirol für Auslandsatelier in Paliano/Rom (I)
2000 Stainacher Kunstpreis, Jurynominierung Einzelausstellung
1999 Stipendium des Landes Salzburg f. d. Internationale Sommerakademie
Salzburg