Verein Tiroler Künstler*schaft

Der Verein Tiroler Künstler*schaft ist ein Forum für Kunst in Tirol. Er bildet eine gemeinnützige, politisch unabhängige Vereinigung bildender Künstler_innen mit Sitz in Innsbruck. Der Verein zählt derzeit ca. 330 Mitglieder (Stand: August 2015). Vereinszweck ist es, die kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen bildender Künstler_innen zu vertreten und zu fördern.

Die Tiroler Künstler*schaft betreibt folgende Einrichtungen:

  • Kunstpavillon
  • Neue Galerie in der Hofburg Innsbruck
  • Künstlerhaus Büchsenhausen.

Die Tiroler Künstler*schaft legt im Kunstpavillon und der Neuen Galerie ihren Schwerpunkt auf die Erarbeitung von Ausstellungen internationaler Künstler_innen in enger Zusammenarbeit mit regional ansässigen Künstler_innen, die hiesige Positionen ins Umfeld von verwandten Arbeits- und Denkweisen stellen. Durch die Ausstellungstätigkeit sowie diverse Veranstaltungen wird eine Verbindung zwischen Kunstschaffenden und Publikum hergestellt. Das Künstlerhaus Büchsenhausen ist ein Zentrum für Produktion, Forschung und Diskussion. Es stellt Künstler_innen, Kurator_innen, Kunstkritiker_innen und -theoretiker_innen eine Plattform zur Verfügung, die die Entwicklung und die Produktion künstlerischer und kunsttheoretischer Projekte in einem kritischen Kontext ermöglicht. Zugleich bildet es ein Forum für einen direkten Austausch zwischen international und regional tätigen Künstler_innen, Theoretiker_innen, Kritiker_innen und Kurator_innen.

Das Künstlerhaus Büchsenhausen vereint zwei Förderungsprogramme unter einem Dach. Es ist einerseits Austragungsort des Internationalen Fellowship-Programms für Kunst und Theorie, in dessen Rahmen graduierte Künstler_innen, Kurator_innen und Kunsttheoretiker_innen/-kritiker_innen für ein bis zwei Semester nach Innsbruck kommen und hier an ihren Projekten arbeiten. Andererseits ist es Atelierhaus für in Tirol lebende Künstler_innen, die einen Arbeitsraum in einer künstlerisch interessanten Umgebung suchen.

 

Dienstleistungen

Die Tiroler Künstler*schaft koordiniert im Auftrag des Landes Tirol die Förderaktion „Kunst im öffentlichen Raum“, kümmert sich um die Abwicklung des Auswahlverfahrens, hilft den Künstler_innen bei der Umsetzung der Projekte und fungiert als Ansprechstelle für Auskünfte und Fragen.

Alle realisierten Projekte sind auf www.koer-tirol.at detailliert dokumentiert.