Calls & Jobs

OPEN CALL | Neue Galerie Innsbruck
NUR FÜR MITGLIEDER DER TIROLER KÜNSLTER:INNENSCHAFT

Formate
_Konkrete Ausstellungsprojekte (Einzel- oder Gruppenausstellungen)
_Bereits existierende künstlerische Arbeiten sowie neu entwickelte orts-, kontext und recherchebasierte Projekte
_Künstlerische Arbeiten und Formate aus allen Medien
Kuratorische Begleitung & Vermittlung | Die Umsetzung des Projekts wird kuratorisch begleitet.
Ebenso soll das Projekt Raum für kunstvermittelnde Formate und ein Begleitprogramm bieten.
Erste Überlegungen können bereits in der Einreichung genannt werden.
Einzureichende Unterlagen
_Angaben zur einreichenden Person/Personen (Kurzbio & Angaben zur künstlerischen Praxis)
_Inhaltlicher Abriss des Projekts (ca. 2000 Zeichen) in dem gerne auch vermittelnde Formate sowie ein Begleitprogramm mitgedacht werden können.
_Bildmaterial, Skizzen, Visualisierung und ähnliches
_Technische Angaben
_Kostenkalkulation
Ort | Neue Galerie Innsbruck, Rennweg 1, 6020 Innsbruck
Die Neue Galerie umfasst 95 m² Ausstellungsfläche und befindet sich im Erdgeschoß der Hof-burg, am Eingang der Innsbrucker Altstadt. Die historischen Gewölbe wurden Anfang 2011 gene-ralsaniert.
Grundrisse und Bildmaterial | Neue Galerie Innsbruck
https://www.kuenstlerschaft.at/verein/raeume-und-plaene/
Ausstellungstermin | 11.06.2021 11.06.2021 –– 31.07.2021 (Aufgrund der andauernden Pandemie kann dieses 31.07.2021 (Aufgrund der andauernden Pandemie kann dieses Datum nur unter Vorbehalt genannt werden.)
Budget
_Produktionsbudget 2.500 Euro (dieses beinhaltet anfallende Kosten für Ausstellungsararchitektur, Material, Reise-, Unterbringungs– und Transportkosten)
_Gesamthonorar von max. 1.000 Euro.
_Technische Unterstützung Auf- und Abbau
Einreichung | Betreff „Open Call Neue Galerie Innsbruck“ bis zum 26.02.2021 per Email office@kuenstlerschaft.at. Die Jury–Sitzung findet in der KW 10 statt. Sitzung findet in der KW 10 statt.
Deadline | Freitag, 26.02.2021
—————————————

OPEN CALL:  KÜNSTLERISCHE ARBEITEN FÜR DIE KURATIERTE AUSSTELLUNGSREIHE „KUNST IM ZWISCHENRAUM“
NUR FÜR MITGLIEDER DER TIROLER KÜNSTLER:INNENSCHAFT

„Kunst im Zwischenraum“ versteht sich als eine kuratierte Reihe künstlerischer Interventionen in temporären Leerständen in der Innsbrucker Innenstadt und ist eine erstmaligen Kollaboration zwischen Innsbruck Marketing und Tiroler Künstler:innenschaft.
Bereits im Dezember 2020 ergab sich kurzfristig die Möglichkeit ein Geschäftslokal in der Altstadt, Kiebachgasse 17, für einen Zeitraum von 6 Wochen mit jeweils einer Arbeit der Tiroler Künstler:in Katharina Cibulka und Thomas Medicus, beides Mitglieder der Tiroler Künstler:innenschaft, zu bespielen. Kunst im Zwischenraum #1 stieß auf überaus positive Resonanz, sodass Innsbruck Marketing die Kollaboration mit der Tiroler Künstler:innenschaft weiter führen möchte.
Deshalb möchten wir uns an die Mitglieder der Tiroler Künstler:innenschaft wenden und gemeinsam mit Innsbruck Marketing nach künstlerischen Positionen suchen, die sich für eine temporäre Interventionen in einer Leerstandimmobilie eignen würden. Die Arbeit soll dabei ohne das Betreten der jeweiligen Immobilie, also durch das Schaufenster bzw. Tür, sichtbar und erfahrbar gemacht werden. Es werden Arbeiten gesucht, die sich kritisch mit dem Status Quo unserer Zeit auseinandersetzen, die Vorstellungskraft anregen und politische, soziale und gesellschaftliche Zukunftsszenarien zeichnen.
Eine besondere Herausforderung des Projekts stellt der zeitliche Faktor dar, da temporäre Leerstände oft kurzfristig und nur für einen kurzen Zeitraum (Mindestlaufzeit 6 Wochen) zur Verfügung stehen. Kunst im Zwischenraum #2 ist für den kommenden Monat März 2021 geplant, aber es wird sich erst kurzfristig klären, wo genau diese Intervention stattfinden könnte und wie die Bedienungen im Raum sich gestalten werden. Deshalb suchen wir schon jetzt nach künstlerischen Arbeiten, die oben genannten Kriterien entsprechen und sich idealerweise bereits in Innsbruck befinden – oder einfachüber etwaige Datenträger versendet werden können.

KÜNSTLERISCHE ARBEIT
_Bereits existierende künstlerische Arbeit
_Formaten und Medien sind dabei keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung ist, dass die Arbeit in einem Geschäftslokal/Schaufenster in der Innenstadt denkbar ist. Außerdem muss die Arbeit kurzfristig in Innsbruck verfügbar sein.
EINZUREICHENDE UNTERLAGEN*
_Angaben zur einreichenden Person/Personen (Kurzbio & Angaben zur künstlerischen Praxis)
_Inhaltlicher Abriss der Arbeit (max. 1000 Zeichen)
_Bildmaterial, Skizzen
_Technische Angaben
ORT | TBA / Temporärer Leerstand in der Innsbrucker Innenstadt
BUDGET
_Honorar 500 Euro
_Produktion einer Postkarte mit dem jeweiligen Kunstwerk und der CI der kuratierten Reihe „Kunst im Zwischenraum“
_Technische Unterstützung bei Auf- und Abbau
_Übernachtungs-, Reise- und Transportkosten können nicht übernommen werden.
EINREICHUNG | Betreff „Kunst im Zwischenraum“ per Email office@kuenstlerschaft.at.
DEADLINE | ASAP & laufend
PRESSESTIMMEN
Tiroler Tageszeitung: www.tt.com/artikel/17689874/kunst-in-den-schaufenstern-leerstand-sinnvoll-genutzt
Tirolerin: www.tirolerin.at/lifestyle/2012_t_kunst-im-zwischenraum-211327/
—————————