Cibulka Katharina

www.katharina-cibulka.com

*1975

Katharina Cibulka verfolgt in ihren Arbeiten eine konsequente politische Agenda, in deren Mittelpunkt Aspekte wie Feminismus, soziale Gerechtigkeit, Gemeinschaftlichkeit und Fragen zu ästhetischen Prozessen und der Rolle der Kunst selbst stehen. Sie geht dabei oft von Geschichten und Motiven aus, in denen grundlegende gesellschaftliche Streitfragen und Anforderungen auf persönliche Weise reflektiert werden. Ihre Arbeiten nehmen in dieser Auslotung emanzipativer und sozialer Perspektiven unterschiedliche Formen an: Interventionen im öffentlichen Raum, Arbeiten mit Film, Fotografie, Texten oder Sound, mit Aktionen und Performances. (Jürgen Tabor)

Seit 2020 Ausdrucksschulung bei der Sängerin Danja Lukan
2016 Institut Arno Stern, Ausbildung zur Ausdrucksemiologie/Malort, Paris
2013-2015 Ausdrucksschulung bei der Sängerin Danja Lukan
2004-2010 Akademie der bildenden Künste Wien (Medienkunst, Performative Kunst)
2000-2001 Digital Film Producer, SAE Wien
2000-2001 Schule für künstlerische Fotografie, Wien
1999 New York Film Academy, New York
1998 Multi Media Desinger, SAE Wien
1994-1997 Studium Romanistik, Ethnologie, Geographie, Uni Innsbruck und Wien

Mitbegründerin der Frauenband telenovela und der Performancegruppe peek a corner,
arbeitet als Künstlerin, Filmemacherin, Fotografin und Projektentwicklerin & Leiterin für künstlerische und nachhaltige Prozesse

Preise/ Stipendien/Förderungen
2019 Staatsstipendium für Bildende Kunst
2019 Förderung Stadtpotentiale Innsbruck für das Projekt TOP SECRET
2018 Förderung KÖR Wien für das Projekt SOLANGE
2017 1. Preis: Wettbewerb der NHT, Kematoskop
2016 Förderung KÖR Tirol für das Projekt SOLANGE
2015 Förderung Stadt Innsbruck Dürerblick
2014 Förderpreis für zeitgenössische Kunst des Landes Tirol
2012 Förderpreis der Stadt Innsbruck für Fotografie/Neue Medien
2011 1. Preis: Fassadenwettbewerb FREIES THEATER INNSBRUCK & Audioversum 2010 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung 2010 Preis der Freunde der bildenden Kunst
2010 Emanuel und Sofie Fon- Stipendium
2009 1. Preis: 18. IFFI- los Gurkos Kurzfilmwettbewerb, Innsbruck, AT
2002 1. Preis: einBlick, Universität Wien

Kunst im öffentlichen Raum
2020 diverse „SOLANGE“ Netze in Österreich und Europa
2019 „SOLANGE“ Netze in Rabat, Marokko
2019 diverse „SOLANGE“ Netze in Österreich
2018 diverse „SOLANGE“ Netze in Österreich
2017 ich hier, du dort Maria-Theresienstraße Innsbruck, Innenhof
2017 KEMATOSKOP, Kematen
2015 DÜRER BLICK, Innsbruck
2014 48°32’52″N / 16°33’53″E, Mistelbach, NÖ 2005 Kralja Petra Prvog 10a, Belgrad

Ausstellungen (Auswahl)
2020 When Gesture Becomes Event , Künstlerhaus Wien
ÖKOrausch, Museum für Angewandte Kunst Köln
SCOTTY Projektraum für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien, Berlin Stadtmuseum Bruneck, Südtirol/Italien
Klangmanifeste, esc medien kunst labor Graz
2019 1st Rabat Biennale for contemporary art Rabat, Marokko Parallel Vienna (solo)
LLLLLL Gallery, Vienna
2018 Kunst – Landschaft – Tirol, Museum Kitzbühel
Made in Büchsenhausen, Schloss Büchsenhausen, Innsbruck
Kulturmeile Gufidaun, Klausen/Südtirol
2017 Outposts: Global Borders and National Boundaries, The Glucksman Gallery, Cork, Irland
Kunstankäufe der Stadt Innsbruck, Galerie im Andechshof, Innsbruck Landschaftslektüren, Kunstpavillon Innsbruck
2016 70 Jahre Tiroler Künstlerschaft, Kunstpavillon Innsbruck exchange version 2, Atelier Vill, Innsbruck
2015 no walls, friday exit, Wien
Set in motion, Kunstraum, Innsbruck
Open house, Schloss Büchsenhausen, Innsbruck
2014 St. Claude Gallery, New Orleans
Schloss Büchsenhausen, Innsbruck
Klangmanifeste, Wien
2012 Fotogalerie, Wien (solo)
255 K., Stadtmuseum Innsbruck
2011 Galerie im Andechshof, Innsbruck (solo)
Neue Galerie, Innsbruck (solo)
Neuer Kunstverein, Wien
2010 Identitäten II, Fotogalerie Wien
5th International Student Triennial, Istanbul
on altruism, Bonner Kunstverein
Hard to sell, good to have, Palais Sturany, Wien Jennyfair, Wien
RIGHT THERE, Designausstellung, Wien
2009 Übersetzungsparadoxien und Missverständnisse, Shedhalle, Zürich
Die Anderen, Secession, Wien
Zwischen Beruf und Berufung. Welches Leben?, Jahresausstellung Akademie der bildenden Künste, Wien
2008 Kaleidoscreen, Akademie der bildenden Künste, Wien
You are a mess honey, Galerie Grundsteingasse, Wien
2007 1/4 Hungarian, Liget Gallery, Budapest
2006 Ursula Blickle Videolounge, Kunsthalle, Wien (solo)
Wir machen das schon wieder, Galerie Andreas Huber, Wien base camp, Kunsthaus Meran
work, Golden Threat Gallery, Belfast
Tannoy Frederick Terrace Gallery, London
Microstories Austria, Museum für angewandte Kunst, Wien work, Lewis Glucksman Gallery, Cork
art club Russia, St. Petersburg Biennale
Checkpoint, No-gallery, Prag
Tag der offenen Türe, Flakturm, Wien
2005 real presence 2005, Museum für angewandte Kunst, Belgrad Arbeit, Galerie im Taxispalais, Innsbruck
art position 05, Wien
Eine Einstellung zur Arbeit, Filmmuseum Wien

Filmfestivals
2018 VISFF- Vilnius International Short Film Festival, Litauen
2017 Uppsala International Short Film Festival
Vienna Shorts Festival
Zubroffka International Short Film Festival
2012 Transmediale, Berlin
2011 Diagonale, Graz
2010 53rd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film,DE
2009 Gegenwelten, Künstlerhaus, Wien
signes de nuit, Paris, FR
los Gurkos Kurzfilmfestival, Innsbruck,
2008 54th International Short Film Festival Oberhausen, DE
Good night kids, Red House Center, Sofia
27th Uppsala International Short Film Festival, Sweden All the ladies, let ́s misbehave, Sixpackfilm Wien,
2006 Filmfestival Linz, AT Filmfestival Berlin, DE
2005 Filmfestival Bielefeld, DE
2004 Ladyfilmfestival Wien,
Filmfestival Mostar, Bosnien-Herzegovina

Performances
2019 Imagine 1st Rabat Biennale for contemporary art Rabat, Marokko
2012 peek a corner Fotogalerie, Wien
2011 peek a corner Neuer Kunstverein, Wien
peek a corner Galerie im Andechshof, Innsbruck
2008 Bin ich modern Aktsaal, Akademie der bildenden Künste, Wien
2006 Stressed out Wir machen das schon wieder, Galerie Andreas Huber, Wien
2005 29.08.2005 – 18:00-22:30 real presence 2005, Museum für angewandte
Kunst, Belgrad

Langzeitprojekt SOLANGE
Presselinks und ein Beitrag auf ARTE:
https://www.arte.tv/de/videos/085411-004-A/metropolis/

Auswahl Presselinks SOLANGE
„This Artist Plastered the Facade of Austria’s Most Prestigious Art School With a 56-Foot Feminist Manifesto“, artnet, 23.07.2018 „Protesting Art Market ‘Boys’ Club’, Artist Takes Over Vienna’s Academy With Feminist Message“, Frieze, 23.07.2018
„Wiener Akademiefassade wirbt für den Feminismus“, Salzburger Nachrichten, 18.07.2018
„Gleichberechtigung und Kunst: Feminismus wird groß gestickt“, der Standard, 18.07.2018
„Feministische Parole verhüllt Innsbrucker Dom“, Spiegel Online, 27.07.2018
„Feminstischer Spruch ziert bis September Innsbrucker Dom“, Die Presse, 28.07.2018
„Feminismus auf katholisch“, Frankfurter Rundschau, 01.08.2018
„Solange Gott einen Bart hat …“, humorladen, 03.08.2018
„Feminismus in der Kirche: ,,Vor einigen Jahren noch unvorstellbar“, Tiroler Tageszeitung, 05.08.2018 „Sticken gegen den Backlash!“, Emma, 06.08.2018