Warum Peter

www.peter-warum.net

Biografie
geboren 1954 in Tux/Zillertal
lebt und arbeitet in Rum und in Innsbruck
Atelier: Karmelitergasse 21/II A-6020 Innsbruck
seit 2002 Mitglied

Einzelausstellungen
2018 ´new one´s in braille´, P A N – Gallery, Kastri/Keratokampos Kreta, (GR)
2017 peter warum/rum-austria, CV DISTILLER Artbox, Athen (GR)
2016 FASSADE_SUED – permanente Wandarbeit, Karmelitergasse 21 (A)
2012 Exhibition-Ateliereröffnung KG21GA, Innsbruck (A)
2010 Bar-und Tresengestaltung im Hotel Anton, St.Anton am Arlberg (A)
2010 [KÜNSTLERINNENHEMDEN] – Die Pakete, Stadtturmgalerie Innsbruck (A)
2009 WARUM GEGEN KR!SE (A)
2004 The Return Of The O., Touris Club Gallery, Olympia (GR)
2004 „. . . . [OTTO] . . . .“, Galerie Prisma, Bozen (I)
2003 Paradoxa, Galerie Nothburga, Innsbruck (A)
2002 [8], Institut Francais d`Innsbruck (A)
2000 Warum bei Warum, Warum Kunst Raum, Wels (A)
1997  The Return Of The O., Griechisches Kulturinstitut, Innsbruck (A)
1996 Stalingrad Ostwand, Schullernstrasse 11, Innsbruck (A)

Gemeinschaftsausstellungen, Beteiligungen
2019 VERGESSEN. Fragmente der Erinnerung, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (A)
2019 ´konkret-konträr´, gemeinsam mit Daniela Maria Span, Galerie Wechselstrom, Wien (A)
2017 Präsentation Ankäufe der Stadt Innsbruck, Galerie im Andechshof, Innsbruck (A)
2016 ´Bratschi Pratschu II´, Salon Tux, ZE TUX GALLERY, Tux (A)
2015 VISUELLE Poesie, Literatur Vorarlberg, Feldkirch (A)
2014 IKONEN und EINTAGSFLIEGEN, aut-Architektur Und Tirol, Innsbruck (A)
2010 Aquarellhappening Tux, Präsentation, Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (A)
2007 Tiroler Ansichten, Rohnerhaus, Dornbirn (A)
2007 Children´s Corner, Museum Rabalderhaus, Schwaz (A)
2004 Subsistenz – Kunst in kleinen Gärten, Kassel (D)
2004 Floral, Kunstpavillon, Innsbruck (A)
2003 Blick . Kunst, Stadtgemeinde Retz/NÖ (A)
2002 Shadow, Florean Museum, Maramures (RO)
2001 Do It, Melbourne (AUS)
2000 Blanz Gappmayr Krüger Vill Warum, Atelier Arch. Mayrhofer, Innsbruck (A)
1999 Martin Luther King (40), Zeitlose, Umhausen und Amraserstraße 28, Innsbruck (A)
1998 Schwarz – Weiß, Galerie Orms, Innsbruck (A)
1998 Ereignis, Cafe Corso, Innsbruck (A)
1998 Multiples, Art Forum, Meran (I)
1997 Magie der Zahl – in der Kunst des 20. Jahrhunderts, Staatsgalerie, Stuttgart (D)